Licht von Decke

Damit man später die ganzen tollen Lieblingsdinge auch gut sehen kann, haben wir jetzt dank Manne schöne neue Lampen im Laden.

Regale, Regale und …äh, Regale

Gerade hat mir meine Lieblingsnichte ein Foto gemailt: Die Regale sind da! Ab morgen heißt es also schrauben, aber naja, was soll man bei dem Wetter auch sonst machen?

Lieblingsdinge – eine Herzensangelegenheit!

Nach 23 Jahren verschiedener Tätigkeiten bei einer Bank war es Zeit für etwas Neues. Die Sehnsucht nach etwas Eigenem, Kreativen wurde immer größer. Schon jahrelang habe ich gebastelt, upcycling praktiziert und Dinge gestaltet. Die Familie und Freunde waren irgendwann versorgt. Wohin mit all den schönen Dingen?
Die Idee von der Fachvermietung brachte mir mein Onkel Ronni näher. Er ist begeistert von dem Konzept. Also machte ich mich auf den Weg und schaute mir viele Geschäfte dieser Art an. Danach war klar: Das will ich auch!
Die Idee war geboren, aber wie umsetzen? An was muss ich alles denken? Was ist für die Kunden wichtig? Was für die Aussteller? Es folgten Monate, in denen Ideen entstanden, verworfen wurden, viel Austausch mit Freunden und Familie stattfand. Immer unterstützend an meiner Seite: mein Onkel, ohne den das alles nicht möglich geworden wäre. In dieser Zeit wurde klar, dass viele kreative Menschen es schwer haben, ihre tollen Produkte zu verkaufen. Online-Plattformen sind schön, allerdings fehlt dem Kunden hier das Anfassen und in Natur sehen, außerdem geht vieles in dem riesigen Angebot unter. Auf Märkten war mein Onkel häufig, da er Magnete und weitere Dinge herstellt. Dies ist natürlich sehr kostenintensiv und zeitaufwendig. Den gewünschten Erfolg hat dies selten gebracht.
Das Ergebnis unserer Ideen, unserer schlaflosen Nächte und vieler Diskussionen werdet Ihr ab März 2018 in der Charlottenstraße 3 in der schönen Altstadt Spandau sehen.
Wir werden einen Ort schaffen, an dem Menschen, die das Besondere lieben, zusammenkommen können.

Schlüsselübergabe

Endlich haben wir die Schlüssel für unseren Laden. Jetzt heißt es Ärmel hoch krempeln, renovieren und umbauen. Schließlich wollen wir im März eröffnen, und dass der Laden mindestens so schön aussieht wie in der Computerplanung.